Archiv für den Monat: Juni 2018

Verbraucherzentrale Niedersachsen prämiert das Gymnasium am Wall mit dem 1. EssKurs-Stern

Hannover, 14.06.2018 – 22 Schulen aus Niedersachsen haben ihre Zielgerade erreicht! Seit Schuljahresbeginn waren sie im Rahmen von „Schule auf EssKurs“ für die Verbesserung ihrer Verpflegung im Einsatz. Die Verbraucherzentrale –  Initiatorin dieser Maßnahme – würdigte das Engagement der erfolgreichen Schulen mit einer Sterneauszeichnung. Dazu trafen sich über 100 Teilnehmer zu einem Festakt am 13. Juni in Hannover.

„Ziel der Maßnahme „Schule auf EssKurs“ ist es, Schulen zu motivieren, sich für die Verbesserung Ihrer Schulverpflegung einzusetzen. Sie werden bei ihren individuellen Vorhaben in Bezug auf Essensqualität, entspannte Atmosphäre in der Mensa, Ernährungsbildung und Schülerakzeptanz fachlich unterstützt,“ erläutert Kathrin Bratschke, Koordinatorin des Ernährungsteams bei der VZN.

Für ihr erfolgreiches Engagement erhielten in diesem Jahr insgesamt 22 niedersächsische Schulen einen Stern. Zu den ausgezeichneten Schulen zählte auch das Gymnasium am Wall als eine von 8 Schulen, die zum ersten Mal dabei war. Daneben gab es 3 Schulen, die schon einen zweiten und 5 Schulen, die einen dritten Stern erhielten. 4 Schulen freuten sich über ihren 4. Stern und sogar 2 Schulen konnten bereits zum 5. Mal ihre Auszeichnung entgegennehmen.

Während des knapp 9-monatigen Prozesses hat das Gymnasium am Wall daran gearbeitet, den Empfehlungen für die Schulverpflegung noch stärker als bisher schon zu entsprechen. Es wird bereits seit der Eröffnung der Mensa 2014 frisch gekocht. Nun galt es das Angebot an vitamin- und nährstoffreichen Komponenten, wie z. B. Gemüse noch vielfältiger zu gestalten und zu steigern. Im Rahmen von Aktionswochen konnten die Schüler und Schülerinnen, ebenso wie die Lehrkräfte neue und sehr abwechslungsreiche Gerichte ausprobieren. So waren Kürbisse in unterschiedlichen Sorten, Farben und Verarbeitungen eine Woche lang allgegenwärtig. Auch unter dem Motto „Kohlossal und spektakohlär“ punktete die Köchin mit ihrer Kreativität. Das hat schon Restaurant-Charakter. Flankierend setzten sich die Schülerinnen und Schülern mit den Produkten auseinander und bereiteten Wissenswertes auf. Mit Postern, Flyern, einem Quiz, einem Infostand und über die Schulhomepage wurden Informationen verbreitetet und zu Mitmach-Aktionen aufgerufen. Vorschläge für Mittagessen konnten beim Mensapersonal abgegeben werden. So stand eines Tages der Wirsingeintopf nach einem Rezept der Oma eines Schülers auf dem Speiseplan der Schule. Dekorationen und Kürbis-Schnitzereien sorgten für eine besondere Atmosphäre in der Mensa. Petra Kristandt, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V gratulierte zu den Erfolgen.

Die Mensa am GaW wird wie auch die Cafeteria vom gemeinnützigen FiT Verein („FiT – Fit in den Tag – Verein zur Förderung der gesunden Ernährung am Gymnasium am Wall e.V.) betrieben. Der FiT Verein wird von Eltern, Lehrern und Schülern getragen und bietet seit Herbst 2014 vielfältige und leckere Mittagessen im schönen, neu erstellten Speiseraum im GaW an. Schüler und Lehrer können hier ein vielfältiges und gesundes Essen genießen, das von einem professionellem Küchenteam vor den Augen der Schülern täglich frisch gekocht wird.

Wir brauchen Euer Feedback!

Liebe Gäste der Mensa und der Cafeteria am GaW,

wir brauchen Euer Feedback zu den Leistungen und der Qualität unseres Angebots. Damit Ihr einfach Eure Meinung loswerden könnt, haben wir einen Online-Fragebogen gebastelt:

FiT-Verein Onlineumfrage (öffnet neuen Tab)

Hier könnt Ihr einfach durchklicken – die Antworten werden von uns ausgewertet und fließen dann wieder in das Angebot von Mensa und Cafeteria ein.

Vielen Dank für die Unterstützung und Mithilfe!

Euer Team von FiT Verein